Silvia Quandt Capital Markets (Schweiz) AG nach Urteil des Handelsgericht wieder voll handlungsfähig

Presseinformation vom 25.01.2013

Nachdem der ehemalige Verwaltungsrat der Silvia Quandt Capital Markets (Schweiz) AG Joachim Paech Ende September 2012 auf einer ausserordentlichen Generalversammlung seines Amtes enthoben wurde, versuchte er mit allen unlauteren Mitteln unter Einbindung von ihm nahestehenden Erfüllungsgehilfen das Unternehmen zu blockieren und zu schädigen.

Diesem Ansinnen von Joachim Paech wurde nun vom Handelsgericht des Kantons Zürich ein Ende gesetzt. Mit Urteil vom 17. Januar 2013 wurde seine Klage abgewiesen. In der Klage behauptete er u. a., dass die am 28. September durchgeführte außerordentliche Generalversammlung nichtig sei, da nicht das gesamte Aktienkapital der Gesellschaft anwesend gewesen sei soll. Angeblich würde der Züricher Treuhänder Viktor Sauter 248 der 250 Aktien halten. Dieser sei aber nicht informiert worden und hätten nicht teilnehmen können. Die Beklagte, vertreten durch die neue Verwaltungsrätin Anna Wohlthat konnte glaubhaft belegen, dass 100 Prozent des Aktienkapitals anwesend waren und die Behauptung des Herrn Paech und des Treuhänders Viktor Sauter, dass sie Aktien an der Silvia Quandt Capital Markets (Schweiz) AG halten würden, unzutreffend ist.

Der ursprüngliche Gründungsaktionär Viktor Sauter hat damals selbst gegenüber dem Handelsregisteramt des Kantons Zürich erklärt, das er die von ihm gehaltenen Aktien unverzüglich nach Eintragung ins Handelsregister an die Silvia Quandt & Cie. AG (Frankfurt am Main) aushändigen würde. Das gesamte Aktienkapital wurde seinerzeit auch komplett von der Frankfurter Gesellschaft gestellt. Auch Herr Paech ist in der Vergangenheit nachweislich immer davon ausgegangen, dass die Silvia Quandt & Cie. AG hundertprozentiger Anteilseigner ist. Um die Gesellschaft nun zu schädigen, hat Joachim Paech und Viktor Sauter als Erfüllungsgehilfe bewusst die Unwahrheit gegenüber dem Gericht behauptet.

Auch die weiteren Vorträge des Klägers Joachim Paech erkannte das Gericht als haltlos und absolut unzutreffend. Joachim Paech und auch Viktor Sauter haben in ihren Vorträgen dem Gericht gegenüber eindeutig falsche Behauptungen aufgestellt.

Den Vorwurf der Beklagten, dass er während seiner mehrjährigen Zeit Verwaltungsrat untätig geblieben sein, konnte er dem Gericht gegenüber nicht ausräumen. Das Gericht erkannte auch in diesem Punkt einen völlig unsubstantiierten Vortrag von Joachim.

Das widerrechtlich und mit nachweislich mit falschen Zahlen vom ehemaligen Verwaltungsrat Joachim Paech und seinem Erfüllungsgehilfen, dem Treuhänder Viktor Sauter, eingeleitete Konkursverfahren wurde mit Urteil des Obergericht des Kantons Zürich vom 16.01.2013 aufgehoben und die Eintragung im Handelsregister gestrichen.
 
Nach der Entscheidung des Handelsgerichtes kann die neue Verwaltungsrätin Anna Wohlthat mit der Sanierung und Restrukturierung des mittlerweile in Private Capital Markets umbenannten Unternehmens fortschreiten.
 
Weitere Informationen:
Bernd Metzler
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel. +41 79 5022999